.

Schmankerlwoche

 

 

 

Vor neun Jahren fasste der Neukirchener Marktgemeinderat den Beschluß,
auch in Neukirchen b. Hl. Blut einen lokalen Agenda-21-Prozeß zu
starten. Einer der Arbeitskreise, der sich mit der Weiterentwicklung in
Neukirchen b. Hl. Blut beschäftigt, ist der Tourismus-Arbeitskreis, der
seit 2004 als konkretes Projekt die Durchführung der Neukirchener
Schmankerlwochen organisiert, die heuer ab dem 28. September wieder in
sechs Gasthöfen und Restaurants der Marktgemeinde im Hohenbogenwinkel
stattfinden. Neu im Kreis der Schmankerlwirte ist Stefan Breu vom
Gasthof zum Wirt in Vorderbuchberg.



Die sechs Wirte Markus Pongratz, Marianne Maurer, Bernhard Vogl,
Alexander Stumreiter, Josef Hastreiter und eben Stefan Breu werden mit
dem "Neukirchener Teller" als Markenzeichen Gerichte aus regionaler und
frischen Zutaten bieten. Zusätzlich zur "normalen" Speisekarte wird es
in den genannten Gasthäusern zusätzlich regionale Schmankerl gegeben. So
wird es Gerichte wie die „Erdäpflpfann“, den „Bayerischen Wrap“, den
„Neukirchener Rehbock“ oder „Oberpfälzer Böfflamot“ geben.



Den Auftakt macht der Landgasthof "Zum Klement" in Mais (28.-30.9.) und
das Ferienhotel „Waldschlößl“ , wo es die Schmankerl vom 4. bis 7.
Oktober gibt, gefolgt bei uns im Gasthof zum Wirt in Vorderbuchberg (vom 11.
bis 14. Oktober), dem „Kolmsteiner Hof vom 18. bis 21. Oktober und dem
Gasthof "Zur Linde" in Neukirchen b. Hl. Blut“, wo es die spezielle
Schmankerlkarte vom 25. bis 28. Oktober geben wird.

Den Abschluß finden die 9. Neukirchener Schmankerlwochen vom 1. bis 4.
November im Gasthof "Zum Bach“ in Neukirchen b. Hl. Blut.



 
 
.

xxnoxx_zaehler